Preisänderung beim Regionalstrom WEG

Eigentlich sollten 2021 die Strompreise als Ausgleich für die CO2-Steuer sinken. So hat die Politik vor einem Jahr geplant, als die CO2-Steuer beschlossen wurde. Sie ahnen schon – es kommt leider anders.

Aufgrund der Corona-Pandemi und dem insgesamt geringerem Stromverbrauch in Deutschland wird daraus nichts. Die EEG-Umlage wäre 2021 von 6,8 auf 9,7 Cent je kW/h gestiegen, wenn nicht der Bund die Deckelung auf 6,5 Cent finanzieren würde.

Dennoch kommt es vielfach zu Preiserhögungen und auch unser Regionalstrom WEG ist davon betroffen. Kostentreiber sind die Netzdurchleitungsentgelte. Das sind Entgelte, die der örtliche Netzbetreiber für die Nutzung seines Netzes bekommt. Diese Netzentgelte wurden von einigen Netzbetreibern mit Verweis auf die Corona-Pandemi stark erhöht. In unserem Fall hat die Westnetz diese Gebühren dramatisch erhöht, während die Stadtwerke Osnabrück diesen Preis im Stadtgebiet stabil hielten. Diese große Spreizung hat uns nun zu folgendem Schritt gezwungen:

  • Im Landkreis, wo die Westnetz die Netze betreibt, können wir die Erhöhung des Netzentgeltes nicht auffangen, sondern müssen unseren Strompreis erhöhen und zwar von 28,19 Cent auf 28,69 Cent je Kilowattstunde. Der Grundpreis von 8,95 Euro je Monat bleibt stabil.
  • In der Stadt Osnabrück (Netzbetrieb Stadwerke Osnabrück) können wir die Preise stabil halten. Es bleibt also bei 28,19 Cent je Kilowattstunde und 8,95 Euro je Monat.

Empfehlugs-Aktion – Doppeltes Dankeschön

Sie beziehen schon unseren Regionalstrom WEG? Empfehlen Sie unseren Ökostrom Ihren Nachbarinnen und Nachbarn, Bekannten, Verwandten, Freundinnen und Freunden.

So funktioniert die Empfehlungs-Aktion bis zum 31.03.2021: Geworbene geben bei der Anmeldung einfach den Aktionscode „Freundebonus“ und Ihre Kundennummer an. Sobald die Belieferung mit Tarifname beginnt, schreiben wir Ihnen beiden als Dankeschön jeweils 30 Euro gut, die bei der nächsten Abrechnung verrechnet werden.